Kategorie: Allgemein

Der Bau einer Gabionenwand

Welche Vorschriften und Sicherheitsklassen sind zu beachten?

Seit Erfindung einer Wand aus Gabionen verzeichnete das Gartengestaltungselement eine steigende Beliebtheit. Die Gabionenwand ist auch für Laien einfach zu errichten und vereint die Vorteile einer Trockenmauer, um mit Steinkörben eine ziemlich ähnliche Wirkung zu erzielen. Gabionen können entweder aus Körben gesetzt werden, oder als Gabionenzaun errichtet werden. Die Gabionen aus Körben sind etwas handlicher und günstiger als ein Gabionenzaun.

Die Errichtung einer Gabionenwand ist auch in der Mitte des Gartens möglich. Für die Gartengestaltung werden diese Wände nicht sehr hoch errichtet. Eine kleine Gabionenwand kann optisch zur Abgrenzung eines Gemüsegartens dienen. Eine andere Alternative ist die Terrasse vom Garten zu trennen. Sie dient dort als Sichtschutz, reduziert zum gleichen Zeitpunkt ein bisschen den Umgebungslärm.


Weiterlesen

Zaun bauen oder nicht

Zaun zur Grundstückssicherung

Wer das Grundstück sichern will kommt um einen Zaun nicht herum. In Deutschland müssen alle Grundstücke deutlich voneinander abgegrenzt werden. Entlang der Grundstücksgrenzen muss jeder Grundstücksbesitzer einen Zaun ziehen. Welcher Art dieser Zaun ist, können die Gemeinden in der Gemeindesatzung festlegen.

Dadurch kann natürlich eine Art Uniformität entstehen. Die Gemeinden möchten jedoch oftmals, dass die Straßenfronten der Grundstücke einheitlich sind. Wobei sich die Festlegungen der Gemeinden meist nur auf die Art des Zauns beziehen, nicht etwa auf dessen Farbe.


Weiterlesen

Gartentore und Hoftore

Mit einem Haus und einem Grundstück sollte man als Eigentümer sein Grundstück möglichst umfassend schützen. Schnell kann es zu ungebetenen Besuchern kommen. Fremde Besucher kann man aber verhindern. Kaufen Sie sich ein Gartentor oder Hoftor. Mit einem Gartentor können Sie fremde Blicke und fremde Besucher vom Eigenheim abschotten. Möchte man nur die Einfahrt abriegeln und nicht gleich das gesamte Anwesen, dann kann man Gartentüren oder Einfahrtstore einbinden.

Einfahrtstore und die etlichen Möglichkeiten

Will man seinen Hof abgrenzen hat man die Möglichkeit die Zäune mit den Toren zu versehen. Diese Tore gibt es aber in zahlreichen Modellvarianten, was den Kauf des Tores erschwert. Hausbesitzer haben die Gegebenheit die Gartentore in Holz-und Metallmaterialien zu kaufen.

Beide Materialien, also Holz und Metall haben Vorteile und Nachteile, die beim Kauf entscheidend sind. Bei der Grundstückstorauswahl sollten diese Materialbeschaffenheiten im Gedächtnis bleiben. Wir möchten Ihnen gerne helfen die etlichen Modelle an Gartentoren und Türen besser zu verstehen und zu beleuchten.


Weiterlesen

Wenn der Gartenzaun nicht so teuer sein darf

Wo kauft man einen Gartenzaun günstig? Es gibt zahllose Angebote für die unterschiedlichsten Zäune und Zaunsysteme. Ob Fachhandel, Baumarkt oder Internet. Alles hat seine vor und Nachteile. Hier werden Vorteile und Nachteile für die Zauntypen Maschendrahtzaun und Doppelstabmattenzaun erläutert.

Im Fachhandel

Wer sich vor dem Bau des Gartenzaunes gerne von Fachpersonal beraten lassen möchte, sollt den Weg in einen Fachhandel auf sich nehmen. Hier ist das Preisniveau relativ hoch angesetzt aber oft auch mit Serviceleistungen verbunden.

Wer sich einen Maschendrahtzaun oder einen Doppelstabmattenzaun in einem Fachhandel kauft, gibt immer mehr aus. Dafür hat man hier aber die fachmännische Beratung und Serviceleistungen wie zum Beispiel, kostenlose Lieferung und Aufbauhilfe, wenn nicht sogar der gesamte Aufbau des Zaunsystems.


Weiterlesen

Der Lattenzaun mit Gartenpforte

Eine wundervolle Variante eines Zaunes, ist der Lattenzaun. Dieser ist in den meisten Fällen aus Holz und verleiht durch seine Eleganz jedem Garten das gewisse etwas. Besonders gut passt er zu goal-320885_640(1)Pflanzenreichen Grundstücken, da er sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt. Im Grunde ist der Aufbau des Lattenzauns mit Gartentor recht simpel. Er besteht aus senkrecht stehenden Holzlatten, die durch Querbalken miteinander verbunden sind. Dabei werden die Latten in gleichmäßigen Abständen an die Querbalken geschraubt.

Hat man die Holzvariante gewählt, sollten die Elemente vor dem Einfrieden mit Holzschutz vorbehandelt werden. Nach Belieben kann nach dem Holzschutz, noch gestrichen oder lasiert werden. Wird dies vor der Montage erledigt, spart man sich einen enormen Zeitaufwand. Denn sind die Latten erst einmal miteinander verbunden, dauert das Streichen durch die vielen Ecken um einiges länger. Auch sollte das Gartentor Beschläge aus rostfreiem Edelstahl haben.
Weiterlesen


Ein Gartenzaun bietet Schutz und zieht Grenzen

Wenn der eigene Garten auch grenzenlose Freude macht, so soll doch nicht ein jeder hier ein- und ausgehen wie es ihm gefällt. Und um das zu gewährleisten gibt es eben Zäune. Zäune sind rhododendron-999849_640(1)zuallererst Grenzen aber sie bieten auch einen gewissen Schutz und sorgen für nötigen Abstand, wenn nötig. Zudem sorgen sie dafür, dass der Wachhund nicht abhaut und ungebetene Gäste draußen bleiben.

Zäune gibt es in verschiedenen Bauweisen, aus unterschiedlichen Materialien und in den verschiedensten Größen. Sie werden aus Holz gefertigt in Staketen- oder Bohlenform und in verschiedenen Abarten aus Metall, von Drahtgeflechten bis zu Stabmatten (Doppelstabmatten) in unterschiedlicher Form- und Farbgebung. Aber zu jedem Zaun gehört natürlich auch ein Gartentor, man will ja schließlich bequem aus- und eingehen können.

Gartentore gibt es in verschiedenen Größen und sie sind unterschiedlich in der Höhe und Breite. Es gibt sogenannte einseitige Gartentore und Doppelgartentore. Gartentore aus Metall sind in der Regel verzinkt und pulverbeschichtet, farbig sind sie in der Regel mit der Farbe des Zaunes abgestimmt. Die einfachsten Ausführungen sind sowohl links als auch rechts für den Einbau geeignet.
Weiterlesen


Gartentor günstig

Ein Gartentor günstig bestellen und die Kosten im Blick behalten

Ein Gartentor bzw. Gartentore sind eine schöne Möglichkeit, den Doppelstabmattenzaun in seiner Optik und Funktionalität abzurunden. Sie setzen einen zusätzlichen Akzent calculator-1019743_640innerhalb der Zaunanlage und zeigen Gästen den Weg auf das Grundstück. Daher darf bei den meisten Zaunbauern auch ein Gartentor verzinkt nicht in ihrem Doppelstabmattenzaun fehlen. Den Gestaltungsmöglichkeiten und damit auch Kosten sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.

Um hier den Überblick nicht zu verlieren und sich innerhalb des gesetzten Budgets zu halten, sollte man nicht vergessen, sein Gartentor günstig bestmöglich zu kalkulieren. Hilfreich kann hierbei in Zaunplaner sein, den man online findet und der es ermöglicht, einen ersten Eindruck von den Kosten zu gewinnen, damit die Überraschung hinterher nicht allzu groß wird.

Ein Gartentor günstig und bestmöglich planen

Ein Gartentor günstig bestellen zu können, wünschen sich die meisten Zaunbauer. Und dies ist auch durchaus möglich, wenn man weiß, wie man planen sollte und einen Kostenfaktor als Anhaltspunkt hat, mit dem sich die Preise schließlich vergleichen lassen. Damit ein Gartentor günstig gekauft werden kann, sollte zunächst einmal die Zaunlänge bekannt sein. Die meisten Zaunplaner geben die Kosten als Komplettpreis an, das heißt für das Gartentor günstig sowie die restliche Zaunanlage.
Weiterlesen


Gartentore aus Metall

Wissenswertes zum Thema Gartentore aus Metall für den Doppelstabmattenzaun

Zu Doppelstabmattenzäunen gehören auch immer Gartentore aus Metall. Gartentor bzw. Gartentore runden die Optik des Zauns erst wirklich ab und bieten einen ansprechenden garden-gate-116918_640(1)Durchgang für willkommene Gäste. Durch einen sicheren Verschluss halten sie gleichzeitig auch unerwünschte Besucher effektiv vom Betreten des Grundstücks ab. Im Handel sind sowohl Einzel- als Doppeltore erhältlich. Welche Gartentore aus Metall im Einzelfall die richtige Wahl sind, hängt maßgeblich davon ab, ob auch ein Fahrzeug durch das Tor bewegt werden soll, oder ob es hauptsächlich dem Passieren von Personen dient. Gartentore aus Metall bringen dabei einige Vorzüge mit sich, die sie ideal in Kombination mit einem Doppelstabmattenzaun machten.

Gartentore aus Metall – was bieten sie

Gartentore aus Metall bestehen aus Stahl oder Aluminium. Sie präsentieren sich ausgesprochen widerstandsfähig, vor allem dann, wenn es sich um ein Gartentor verzinkt handelt. Sie sind nicht nur witterungsbeständig, sondern auch pflegeleicht. Anders als es bei anderen Materialien, etwa Holz, der Fall ist, fallen hier keine regelmäßigen Wartungsarbeiten an. Lack, Lasur oder sonstige Schutz- und Pflegemittel müssen nicht aufgetragen werden.
Weiterlesen


Gartentor grün

Ein Gartentor grün in den Doppelstabmattenzaun integrieren

Ein Doppelstabmattenzaun ist nur dann erst wirklich komplett, wenn ein Gartentor grün eingefügt wurde, um einen ansprechenden Durchgang zu schaffen. Im Handel lassen sich goal-320885_640(1)hierfür sowohl ein- als auch zweiflügelige Varianten finden. Letztere empfiehlt sich vor allem dann, wenn das Gartentor grün auch zum Passieren von Fahrzeugen genutzt werden soll. Die einflügelige Variante genügt dagegen bereits, wenn ausschließlich Personen hindurch laufen sollen. Wer sich vornimmt seinen Doppelstabmattenzaun selbst aufzubauen, der kann auch die Montage von dem Gartentor in Eigenregie durchführen. Dasselbe gilt natürlich auch dann, wenn Gartentor bzw. Gartentore in einer anderen Ausführung gewählt werden. Im Handel ist hier vor allem das Gartentor verzinkt sehr gefragt.

So lässt sich das Gartentor grün aufbauen

Einiges an Werkzeug bzw. Hilfsmittel sollte zur Hand sein, bevor es mit der Gartentor-Montage losgehen kann. Welches Werkzeug dabei genau benötigt wird, hängt von der jeweiligen Aufbauanleitung ab, nach der man sich richtet. Es lohnt also, sich vorher bereits zu informieren, wie man vorgehen möchte, damit später alles griffbereit vorhanden ist und der Aufbau reibungslos ablaufen kann. Zu den Hilfsmitteln können u.a. Richtschnur, Spaten, Zollstock und Beton gehören.
Weiterlesen


Die Gartenpforte

Die Gartenpforte – von Metallmaterialien bis Höhe und Breite

Sind auch Sie stolzer Besitzer eines Gartens? Dann beschäftigen Sie sich sicherlich häufig mit der Frage, wie Sie Ihren Garten optimal gestalten können. Viel Arbeit und viel Herzblut haben Sie sicherlich schon investiert. Den Feinschliff bietet dann noch ein perfekter Gartenzaun bzw. eine Gartenpforte. Gartenpforte? Sie wissen nicht genau was das ist, haben aber bereits Interesse gefunden?

Dann erklären wir Ihnen in diesem Artikel genau was eine Gartenpforte ist, was die Gartenpforten besonders macht und wie Sie die Gartenpforte am besten verwenden können. Zusätzlich zeigen wir Ihnen auf, welches Material für die Gartenpforten am besten geeignet scheint. Lehnen Sie sich also zurück und genießen Sie die Möglichkeit eine umfassende Aufklärung zum Thema Gartenpforte vorzufinden.

Was ist eine Gartenpforte genau?

padlock-174084_640Was ist eine Gartenpforte? Diese Frage sollten wir als Erstes mit einer geeigneten Antwort füllen. Die Gartenpforten sind grob betrachtet Gartentore. Gartentore kennen Sie sicherlich, denn diese befinden sich in einem Zaunsystem, welches die meisten Gärten umgibt. Gartentore finden sich in zahlreichen Bereichen wieder und können sehr unterschiedliche Formen, Farben und selbst Höhen haben. Zum einen soll die Gartenpforte vor unbefugtem Zutritt schützen, zum anderen soll die Gartenpforte aber auch einen problemlosen Zugang ermöglichen. Eine Gartenpforte kann immer da gesetzt werden, wo ein Zugang gewünscht wird. Gartenpforten werden einfach in den vorhandenen Zaunverlauf integriert.

Nun kann ein Gartentor also an unterschiedlichen Stellen genutzt werden. Sollten Sie sich entscheiden ein Gartentor bzw. eine Gartenpforte für Ihren Garten zu verwenden, dann sollten Sie sich ganz genau überlegen welche Farben, Formen und aus welchen Materialien Ihr Gartentor bzw. Ihre Gartenpforte besitzen soll. Was eine Gartenpforte ist, haben wir nun geklärt, kommen wir nun einmal zu den unterschiedlichen Materialien aus denen ein Gartentor bzw. eine Gartenpforte bestehen kann.

Die Materialvielfalt der Gartentor Modelle

Gartentore gibt es in den unterschiedlichsten Materialien bzw. Material-Kombinationen, nun gibt es die Gartenpforte aber nur in zwei unterschiedlichen Materialvarianten. Zum einen aus Holz, zum anderen aus Metall. Natürlich sollte die Materialauswahl aus unterschiedlicher Sicht betrachtet werden, denn ein Gartentor aus Metall bzw. aus Holz castle-500179_640(1)sollte immer zum Garten passen. Schauen Sie sich also im Vorfeld Ihren Garten an, bevor Sie sich entscheiden eine Gartenpforte aus Holz oder eine Gartenpforte Metall zu kaufen.

Die Gartenpforte Holz und auch die Gartenpforte Metall haben unterschiedliche Eigenschaften, welche wiederum zeigen ob das Gartentor optimal zu Ihren Grundstück oder Garten passt. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Gartenpforte nicht nur zum eigentlichen Garten passt, sondern die Gartentür sollte auch noch zum eventuell vorhanden Zaun passen. Besteht ein Zaun beispielsweise aus Metall, dann sollte auch die Gartenpforte Metall als verwendetes Material besitzen.

Welche Eigenschaften hat eine Gartenpforte aus Holz

Betrachten wir zuerst die Gartenpforte aus Holz. Die Gartentür aus Holz, macht im ersten Moment einen sehr robusten und schönen Eindruck. Vor allem wenn der Garten bereits auf ein Holzmaterial ausgerichtet ist. Nun haben die Gartenpforten aus Holz aber nicht nur die Eigenschaft robust zu sein. Weitere Eigenschaften liegen in der individuellen Gestaltung. Die Gartenpforte selber kann sehr viele Erscheinungen haben, vor allem wenn es sich um ein Holzmaterial handelt. Zusätzlich liegt die individuelle Gestaltung einer Gartenpforte auch im farblichen Bereich. Holz im Bereich der Gartenpforten lässt sich unzählige Male farblich umgestalten. Dazu wird nur sehr wenig Material benötigt, Schleifpapier, ein Pinsel und Holzfarbe sind vollkommen ausreichend.

Die Gartenpforte Metall

Betrachten wir nun im Gegenzug die Gartenpforte Metall. Diese besitzt natürlich ebenso, wie die Gartenpforten aus Holz zahlreiche Eigenschaften. Metall als Material ist robust, garden-gate-116918_640(1)widerstandsfähig und zugleich kann auch hier der Fantasie in der Gestaltung freien Lauf gelassen werden. So ist die Gartenpforte aus Metall ebenso ansehnlich wie optimal stabil. Farblich kann die Gartenpforte Metall durch eine Kunststoffummantelung bzw. Pulverbeschichtung gestaltet werden.

Seit vielen Jahren haben sich aber einige farbliche Bereiche bei der Gartenpforte durchgesetzt. Dazu gehören vor allem die Farben grau, grün und schwarz. Hier sollten Sie aber drauf achten, dass die Farben der Gartenpforten auf die der Zaunmodelle abgestimmt sind. Die Gartentür kann in der Füllung mit unterschiedlichen Mustern, welche sich durch das Metallmaterial hervorragend biegen lassen, gestaltet werden.
Welche Unterschiede und Nachteile gibt es bei den einzelnen Materialien

Die Materialien haben natürlich nicht nur Vorteile und bei der Gartentür bieten sich fast dieselben Nachteile wie bei einem Zaun. Betrachten wir in erster Linie die Nachteile der einzelnen Gartentor Modelle, anhand dieser Nachteile ergeben sich bereits die Unterschiede.

Nachteile Gartentür aus Holz:
• Pflegeintensiv
• Preislich hoch in der Anschaffung

Nachteile Gartenpforte Metall:
• Bietet oft keine warme Atmosphäre

Die Gartenpforte aus Metall bietet weniger Nachteile als die Gartentür aus Holz. Das liegt vor allem daran, dass die Gartenpforte Metall, robuster als Holz ist und nicht soviele Pflege benötigt. Die Pflegeleichtheit ergibt sich aber bei einer Gartenpforte Metall nur, wenn diese verzinkt wurde. Warum? Weil das verzinken der Metallmaterialien, dafür sorgt, dass die Gartentür keinen Rost ansetzt.

Die Gartenpforte Metall ist Wind und Wetter ausgesetzt. Sollte kein geeigneter Schutz vorhanden sein, kann es schnell dazu kommen, dass sich auf dem Metall Roststellen bilden, diese können nach einiger Zeit Löcher bilden und das Gartentor bekommt Schwachstellen. Damit das nicht passieren kann, sollte das Metall verzinkt sein. Das bedeutet es wird über das Metall eine Zinkschicht gelegt, welche dann wiederum den Schutz bildet.

Nun gibt es bei der Gestaltung der einzelnen Gartenpforten keine weiteren Nachteile bzw. Unterschiede mehr. Ein Gartentor aus Metall kann ebenso vielfältig gestaltet werden wie ein Gartentor aus Holz. Die Pforte für den Garten kann also individuell den Wünschen angepasst werden.

Welches Material lässt sich bei der Garten Pforte empfehlen

Empfehlungen in diesem Bereich auszusprechen kann sehr schwer sein, denn die Garten Pforte selbst kann aus Holz und auch aus Metall sehr nützlich sein. Sicherlich möchten auch Sie eine Pforte haben die wenig Arbeit macht, schön anzusehen ist und gleichzeitig auch noch preislich ansprechend zu sein scheint. Wenn man diese Eigenschaften neben der Robustheit aufrechterhalten möchte, sollte man sich an die Garten Pforte Metall wenden. Die Gartenpforte Metall besitzt zahlreiche Eigenschaften, welche oben bereits erwähnt wurden, die das Gartentor Holz in den Schatten stellen.

Die unterschiedlichen Höhen der Garten Pforte

Die Garten Pforte haben wir nun bereits ausführlich in der Erscheinung behandelt, kommen wir nun an dieser Stelle noch zur Höhe der Garten Pforte. Die Höhe der Gartentür kann sehr unterschiedlich ausfallen, denn die Garten Pforte egal ob nun aus Holz oder Metall, wird dem Zaun angepasst. Das bedeutet aber auch, dass die Höhe der Pforte anhand der Zaunhöhe bemessen wird. Das wiederum bringt uns zu den Zaunhöhen, welche wir hier aber nicht genauer behandeln wollen. Ist ein Zaun beispielsweise 1,03 Meter hoch, dann sollte die Gartentür ebenso hoch sein. Deswegen ergeben sich die folgenden Höhen die Sie bei einer Gartenpforte Metall oder eben Holz nutzen können:

• 0,80 m
• 1,03 m
• 1,23 m
• 1,43 m
• 1,63 m
• 1,83 m
• 2,03 m

Im Bereich der Breite sieht es bei der Gartentür oder Garten Pforte schon anders aus. Die Gartenpforte Metall oder die Gartenpforte Holz können aus mehreren Flügeln bestehen. In der Regel heißt die Gartenpforte dann aber nicht mehr Gartenpforte sondern Gartentor, Hoftor, oder Einfahrtstor. Von Gartenpforte spricht man eigentlich dann, wenn die Pforte 1-flügelig ist und nicht höher als 1,50 Meter. Ist die Gartenpforte höher als 1,50 Meter spricht man eher von einer Gartentür.

Welche Höhe oder Breite Ihre Pforte haben sollte oder kann, liegt immer im Ermessen des Grundstücksbesitzers. Beachten Sie aber, dass falls Sie den Zaun in einer schützenden Höhe, das heißt in einer Höhe von 1,80 m und mehr haben, es sinnvoll ist auch die Garten Pforte bzw. dann eine Gartentür in dieser Höhe zu nutzen.

Die Gartenpforte Metall – das Aussehen

Bei der Gartenpforte aus Holz kann die Optik sehr unterschiedlich sein, weswegen wir hier nicht näher darauf eingehen wollen. Wer jedoch eine ganz besonders preiswerte Gartenpforte kaufen möchte, der sollte nicht nur zur Gartenpforte Metall greifen, sondern speziell zur Gartenpforte mit Stabmatten Füllung. Die Doppelstabmatte gibt es bereits als Zaunmodell und hat hier bereits zahlreiche Erfolge gefeiert.

Warum ist die Doppelstabmatte so beliebt? Ganz einfach die Doppelstabmatte selbst besteht aus robustem Stahldraht und wird zu einem Gittergeflecht geschweißt, dadurch entsteht ein ansprechendes Muster. Zusätzlich lässt sich dieses Zaunmodell und auch Gartentor Modell einfach handhaben und natürlich auch sehr einfach aufstellen. Der größte Vorteil liegt aber in der preislichen Anschaffung. Die Doppelstabmatte ist sehr preiswert trotzdem robust. Gleiches gilt für die Gartenpforten mit Stabmatten Füllung.

Wie oben angesprochen besteht die Doppelstabmatte, egal ob nun als Zaun oder als Gartentür gearbeitet aus Stahldraht, welcher in waagerechten und senkrechten Streben verarbeitet wird.

Die Gartenpforte Metall und Holz aufbauen

Um die Gartenpforte oder die Gartentür aufzubauen benötigt man nicht nur generell einen Zaun, sondern auch die optimalen Pfosten dafür. Diese gibt es oftmals in einem Komplettset zu kaufen. Zu den Pfosten für die Pforte im Garten benötigen Sie natürlich auch die passenden Befestigungsmaterialien.

Beachten Sie hier unbedingt, dass die Pfosten aus demselben Material bestehen sollten, wie die Gartenpforten, das heißt, ist die Pforte aus Metall, sollten auch die Pfosten aus Metall sein und natürlich in diesem Fall verzinkt, ebenso wie die Befestigungsmaterialien.

Zum Befestigen der Pfosten haben Sie verschiede Möglichkeiten. Sie sollten Sie Pfosten für die Pforte aber nicht einfach in den Boden stellen, sondern aus Sicherheitsgründen einbetonieren. Dazu müssen Sie lediglich ein 80 cm tiefes Loch graben, in welches Kies und Beton gefüllt werden. Sie haben auch die Möglichkeit die Pfosten auf den Beton aufzudübeln, jedoch erfordert das viel Arbeit. Grundsätzlich raten wir vom dübeln ab. Die höchste Stabilität erreicht man, wenn man die Pfosten der Gartenpforten einbetoniert.

Der Sichtschutz für die Gartentür

Die Gartentür oder Gartenpforte, gerade wenn diese aus einer Stabmatten-Füllung besteht, kann einen Sichtschutz bekommen. Das gleiche System, welches auch bei einem Doppelstabmattenzaun angewendet werden kann, nämlich Sichtschutzstreifen einzuarbeiten, kann man auch für Gartenpforten nutzen. Die Optik ist dann allerdings etwas gewöhnungsbedürftig.

Sie sehen also schon die Gartenpforte Metall bietet zahlreiche Eigenschaften und Vorteile, die man wirklich im Vorfeld bedenken sollte. Über den Shop-Button gelangen Sie zu einem Online-Shop in dem man günstige Gartenpforten kaufen kann. Aber achten Sie darauf, egal wo Sie kaufen, dass die Gartenpforte verzinkt ist. So hat man im Endeffekt eine Gartenpforte, an der man lange Freude hat.